Durch langfristige Zusammenarbeit profitieren

Bei Neukunden in klein- und mittelständischen Unternehmen sehen wir uns häufig mit der Aussage konfrontiert: "Wir haben zwar erfahren, auf welchem Weg wir unser Ziel erreichen werden und wie Sie dabei vorgehen - letztendlich können wir die Richtigkeit Ihrer Maßnahme oder Beratung aber nur über das Ergebnis bewerten."

Entscheider dieser Unternehmensgrößen befinden sich in IT-Fragen oft auf ungewohntem Terrain. Sie können allenfalls auf ambitioniertes Laienwissen Ihrer Mitarbeiter zurückgreifen. Eine leichte Entspannung erhält die Situation am ehesten, wenn der Dienstleister durch einen Dritten oder ein anderes Unternehmen empfohlen wurde. Vernünftigerweise sollte der Auftraggeber mit einem Vertrauensvorschuss sehr vorsichtig sein. Folgende Ratschläge könnten bei der Suche nach einem neuen IT-Servicepartner nützlich sein:

 

Drum prüfe, wer sich länger ...

  • Bereiten Sie die Suche nach einem (neuen) Partner für Ihre IT von langer Hand vor. Nichts ist von größerem Nachteil als bei der Festlegung für einen neuen Servicepartner unter Zeitdruck zu stehen.
  • Sind Sie in der glücklichen Situation keinen Zeitdruck zu haben, können Sie mit kleineren "Probe"-Aufträgen die Kompetenz und Service-Qualität des potentiellen Partners abklopfen.
  • Erkundigen Sie sich nach der Art und Weise der Serviceorientierung und überprüfen Sie diese in Ihren Probe-Aufträgen. Ein gewieftes Vertriebler-Gespräch bei der Kontaktanbahnung kann sich so schnell als Luftnummer entpuppen. Fragen Sie zum Beispiel nach:
      • wie verläuft Kontaktaufnahme bei Problemen,
      • gibt es feste Ansprechpartner,
      • werden unterschiedliche Service-Level angeboten (zum Beispiel festgelegte Reaktionszeiten)?
      • etc.

Und: gehen Sie nicht per Se davon aus, dass Ihr neuer Partner auch alle Fachbereiche der IT in Ihrem Unternehmen 1:1 abdeckt. Oft erleben wir, dass Kunden stillschweigend und gutgläubig davon ausgehen. Wenn ein Anbieter offen anspricht, dass er in einem bestimmten Bereich noch keinen großen Erfahrungsschatz vorweisen kann, sollte das noch kein Kick-Out-Kriterium sein. Man sollte diese Erwähnung eher positiv bewerten sofern er seine Bereitschaft zur Einarbeitung signalisiert. Klären Sie stattdessen ab, ob er die meisten anderen Bereiche bedienen kann, die Sie für Ihr Unternehmen benötigen.

Wird in dieser ersten Phase offen und ergebnisbezogen kommuniziert, ist dies oft ein erster Schritt zu einer Vertrauensbasis. Wenn man sie nutzt indem sie von beiden Seiten als dynamisch wachsendes Gebilde verstanden wird, steht einer langfristigen Partnerschaft so wie auch wir Sie zu vielen Kunden pflegen nicht mehr viel im Wege. 

Direkter Kontakt

+49 (2801) 706166

 

Live Support

derzeit offline
Bitte nutzen Sie das Ticketsystem oder hinterlassen Sie uns Ihre Nachricht per

           Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Unser Einsatzbereich

karte grau

grau = überwiegend hier tätig

Login