Blog

Eigenen PC aufrüsten oder neuen kaufen?

Wichtige Faktoren sind Anforderungen an den PC, Zahlungsbereitschaft sowie technischer Fortschritt seit Kauf des aktuellen PCs.

Anforderungen an den PC ist der wichtigste Faktor. Nicht das Alter des PCs spielt eine Rolle! Ruft man nur einmal pro Woche eine Internetseite auf, genügt womöglich selbst der zehn Jahre alte PC. Verwendet man den PC als Server und erlebt einen regelrechten Besucheransturm, ist womöglich alle paar Monate aufrüsten oder gar ein neues System sinnvoll. Die Anforderungen an den PC müssen dann noch mit der Zahlungsbereitschaft vereint werden. Außerdem ist der technische Fortschritt seit Kauf des aktuellen PCs zu berücksichtigen. Grafikkarten entwickeln sich beispielsweise traditionell oft rasant, Soundkarten eher langsam.

 

Mit zunehmender Nutzungsdauer arbeitet jeder PC immer langsamer.

Datenmüll auf der festplatte:

Beim Konvertieren oder Bearbeiten von Videos entstehen oftmals temporäre Dateien, die die genutzte Software zum schnelleren Arbeiten anlegt. Manchmal „vergessen“ Programme jedoch, diese später nutzlosen Daten wieder zu entfernen. So entsteht auch in Browsern massig Datenmüll in Form von Cache-Informationen, Cookies, Verlaufs-Einträgen. Meist verschwenden entsprechende Dateien lediglich Speicherplatz, in großen Mengen drücken sie aber das Arbeitstempo – sodass etwa die Nutzung der Browser-Oberfläche oder der Webseiten-Aufbau zäh vonstattengeht.

In diesen Teil wird erklärt wie Sie sich mit dem Adroid-Smartphone per VPN verbinden. Zunächst müssen jedoch Ports im Router freigegeben werden.

Wir erklären das Portforwarding hier anhand einer Fritz!Box. Falls nicht geändert, kann die Konfigurationsoberfläche Ihrer Fritz!Box über folgenden Link erreicht werden: http://192.168.178.1

Seite 1 von 6

Neueste Kommentare

Login